Bundesnetzagentur besorgt wegen Gazproms Liefersenkung

86
0

Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der Übernahmestation der Ferngasleitung OPAL (Ostsee-Pipeline-Anbindungsleitung). | dpa

Die Bundesnetzagentur ist besorgt, weil der russische Staatskonzern Gazprom seine Erdgaslieferungen weiter senkt. Wirtschaftsminister Habeck ruft zum Energiesparen auf – sagt aber auch, die Versorgung sei weiter gesichert. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/erdgas-preis-gazprom-lng-lieferkuerzungen-103.html

Lesen Sie auch:

Corona-Liveblog: ++ Pandemie stoppt Grippewelle zum zweiten Mal ++

Die Grippewelle fällt wegen der allgemeinen Hygienemaßnahmen erneut deutlich kleiner aus. In China sind in diesem Jahr schon mehr Corona-Fälle registriert worden als im ganzen Jahr 2021. Die Entwicklungen im Liveblog. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-263.html

Mehr...

Biden drängt US-Kongress zu Eile bei neuem Ukraine-Hilfspaket

Milliarden Dollar und Waffen: Die USA unterstützen die Ukraine seit Kriegsbeginn schnell und effektiv. Doch nun droht die Hilfe ins Stocken zu geraten, Präsident Biden bittet den Kongress um Eile. Zudem wurde ein Gesetz von 1941 reaktiviert. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/ukraine-us-hilfe-101.html

Mehr...

Marktbericht: Anleger starten Stabilisierungsversuch

Ist der der kräftige DAX-Anstieg nur ein Strohfeuer? Zu schwer wiegen Ukraine-Krieg und steigende Energiepreise, zu hoch ist die Nervosität der Anleger. Mit schwankenden Kursen bleibt zu rechnen. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/marktberichte/dax-geldanlage-dow-oel-oelpreis-energiepreise-ukraine-russland-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl