Attacken auf russische Grenzregion Belgorod: Gouverneur fordert Dorfbewohner zu Evakuierung auf

183
0

Putin-feindliche russische Soldaten melden zwei russische Gefangene und Vormarsch im eigenen Land. In der Provinz Belgorod sollen sich Anwohner grenznaher Dörfer nun in Sicherheit bringen.

Seit Tagen wird die an der Grenze zur Ukraine gelegene russische Region Belgorod beschossen. Nun haben die Behörden die Einwohnerinnen und Einwohner dortiger Ortschaften aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Er bitte darum, dass die Einwohner der Dörfer des Bezirks Schebekino die Appelle der Behörden beachteten und »ihre Häuser vorübergehend verlassen«, schrieb der Gouverneur von Belgorod, Wjatscheslaw Gladkow, am Morgen im Onlinedienst Telegram .

Es sei eine weitere »unruhige Nacht« in Schebekino mit »vielen Schäden« gewesen, berichtete Gladkow. Ziel sei es nun, »das Wichtigste zu schützen: Ihr Leben und das Leben Ihrer Lieben«.

Mehr als 4000 Menschen seien bereits in provisorischen Unterkünften in der Region Belgorod untergebracht, teilte Gladkow mit. Am Sonntag sollten Minderjährige aus Grenzdörfern und Kinder von in der Ukraine kämpfenden Soldaten in Jugendlager gebracht werden, kündigte er an. »Ich hoffe, dass sie eine große Ladung Lebendigkeit, Gesundheit, Kraft, Schwimmen im warmen Meer und Genuss der Krimsonne erhalten«, schrieb Gladkow. »Und dann werden sie zu ihren Familien zurückkehren.«

Weiterlesen: https://www.spiegel.de/ausland/belgorod-behoerden-fordern-bewohner-von-russischem-grenzbezirk-schebekino-zu-evakuierung-auf-a-62f4b188-535c-4385-9e3d-4eab6dcdf05d

Lesen Sie auch:

Ukraine-Helfer in Berlin im Visier

In Berlin wurde nach Informationen von WDR und SZ in die Wohnung eines Ukraine-Helfers eingebrochen und „weißes Pulver“ verteilt. Nun ermittelt das LKA. Aktivisten fürchten weitere Angriffe und sehen sich im Visier pro-russischer Stellen. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/investigativ/ukraine-helfer-russland-101.html

Mehr...

Selenskyj: Russland hat die „Schlacht um den Donbass“ begonnen

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat den Beginn der russischen Offensive im Osten der Ukraine bestätigt. Dabei machten die Truppen des Kremls örtlichen Behörden zufolge bereits erste Fortschritte. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-kaempfe-luhansk-mariupol-105.html

Mehr...

US-Experten sehen Russland hinter Staudammexplosion – massive Folgen befürchtet

Nach der Explosion des Kachowka-Staudamms in der Südukraine ist die Befürchtung vor Folgen groß. Die Landwirtschaft dürfte nachhaltig Schaden nehmen, auch die Trinkwasserversorgung ist zerstört. Expertinnen und Experten rechnen Russland großes Interesse an der Zerstörung des Staudamms zu. Nach der Zerstörung des Staudamms wächst die Sorge vor den Folgen für die Bevölkerung in der Südukraine. […]

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl