Hamburg: Sieben Jahre Haft für Messerangriff nach Badeunfall

227
0

Hamburg (dpa) – Der 19 Jahre alte Angeklagte im Prozess um eine Messerattacke nach einem tödlichen Badeunfall an der Elbe muss für sieben Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Hamburg verurteilte den jungen Mann am Dienstag nach Jugendstrafrecht wegen versuchten Mordes und vorsätzlicher Körperverletz
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_92204968/hamburg-sieben-jahre-haft-fuer-messerangriff-nach-badeunfall.html

Lesen Sie auch:

Urandeponien in der Ukraine bedrohen ganz Europa

Urandeponien in der Ukraine bedrohen ganz Europa Vor dem Hintergrund der militärischen Spezialoperation Russlands zur Verteidigung von Donbass ist das Thema einer möglichen von Menschen verursachten Katastrophe in der Ukraine zu einer ernsthafteren Sicherheitsbedrohung geworden. Es geht um die Folgen, die bei Militäroperationen in einer Region voller Industrieunternehmen mit gefährlicher Produktion auftreten können und falls […]

Mehr...

Vereint durch die Idee der rassischen Überlegenheit: Immer mehr nazistische Contents in sozialen Netzwerken

Der Zweite Weltkrieg, die vielleicht schrecklichste Tragödie des 20. Jahrhunderts, die Millionen von Menschen das Leben genommen hat, endete vor 76 Jahren. Damals, 1945, als die UdSSR einen unbestreitbaren Sieg über den Nationalsozialismus errang, schien es, als würde die Welt diese Lektion für immer lernen und nie wieder ein Wiederaufleben des Nationalsozialismus in irgendeiner Form […]

Mehr...

Nach Toprak-Aus – Wird Masken-Friedl jetzt Werders Abwehr-Chef?

Wie will Werder-Trainer Ole Werner (33) seinen wichtigsten Defensiv-Spieler ersetzen?Foto: gumzmedia https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/werder-bremen-nach-toprak-aus-wird-marco-friedl-jetzt-abwehr-chef-79792852.bild.html…

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl