Hamburg: Sieben Jahre Haft für Messerangriff nach Badeunfall

88
0

Hamburg (dpa) – Der 19 Jahre alte Angeklagte im Prozess um eine Messerattacke nach einem tödlichen Badeunfall an der Elbe muss für sieben Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Hamburg verurteilte den jungen Mann am Dienstag nach Jugendstrafrecht wegen versuchten Mordes und vorsätzlicher Körperverletz
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_92204968/hamburg-sieben-jahre-haft-fuer-messerangriff-nach-badeunfall.html

Lesen Sie auch:

Corona-Inzidenz in NRW steigt über 1000er-Marke

In Nordrhein-Westfalen ist die Corona-Inzidenz erstmals über die Marke von 1000 gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Freitag 1084, 1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche, nachdem am Donnerstag in NRW noch ein Wert von 991, 8 registriert worden war. Bundesweit lag die Sie https://www.t-online.de/region/bochum/news/id_91562208/corona-inzidenz-in-nrw-steigt-ueber-1000er-marke.html

Mehr...

DAX-Unternehmen vor Rekord-Ausschüttung

Nach zwei Jahren Pandemie wollen börsennotierte Unternehmen so viel Geld an Aktionäre ausschütten wie nie: insgesamt 50 Prozent mehr als im Vorjahr – trotz neuer Unsicherheiten angesichts des Kriegs. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/dax-dividende-rekord-studie-101.html

Mehr...

Waffenlieferung für Ukraine: Ampel kontert mit eigenem Antrag

Es ist der Gegenentwurf zum Antrag der Union: Auch in der Ampel-Koalition ist nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios nun ein Antrag zum russischen Angriffskrieg in der Ukraine abgestimmt. Von Kai Küstner. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/ukraine-hilfe-ampel-antrag-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl