Projekt „Meet a jew“: Wie fühlt sich ein Jude in Deutschland?

31
0

Eine Gruppe überwiegend junger Menschen sitzt in einem Stuhlkreis. | Birgit Virnich/WDR

Miteinander reden, nicht übereinander – das ist das Motto von „Meet a jew“. Bei dem Projekt sprechen Juden mit Schülern darüber, wie es ist ein Jude in Deutschland zu sein. Das Ziel: Brücken bauen und Antisemitismus bekämpfen. Von Birgit Virnich. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/inland/mittendrin-meet-a-jew-antisemitismus-101.html

Lesen Sie auch:

Unfälle – Nach Zugunglück: Kräne bereiten Waggons auf Abtransport vor

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Mit großen, schweren Geräten arbeiten die Einsatzkräfte weiter an der Unfallstelle des Zugunglücks von Garmisch-Partenkirchen. Am Sonntagabend waren die Arbeiten unterbrochen worden, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Am Montag sollte es weitergehen. Die Unglücksstell https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_92302832/unfaelle-nach-zugunglueck-kraene-bereiten-waggons-auf-abtransport-vor.html

Mehr...

Scholz in der Ukraine: Eine Reise mit langer Vorgeschichte

Missverständnisse, Irritationen und verpasste Chancen: Lange hatte Bundeskanzler Scholz mit einem Besuch in der Ukraine gezögert. Nun scheinen alle Hindernisse aus dem Weg geräumt zu sein. Von Georg Schwarte. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/inland/scholz-ukraine-121.html

Mehr...

Staatliche Berichterstattung: Der Schlingerkurs von Chinas Medien

Die Zensur hat die Vokabel „Invasion“ für die Lage in der Ukraine verboten, die Bezeichnung „Krieg“ kommt aber vor. China versucht sich in distanzierter Neutralität, die auch Widersprüche akzeptiert. Von Eva Lamby-Schmitt. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/china-medien-ukraine-krieg-russland-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl