Visa und Mastercard stoppen Russland-Geschäft

94
0

Mastercard und VISA-Card | imago stock&people

Visa und Mastercard setzen als Reaktion auf den Ukraine-Krieg ihre Geschäfte in Russland vorübergehend aus. Für russische Bürger dürfte sich damit der Zahlungsverkehr im Alltag erschweren. Russlands größte Bank spricht lediglich von „Einschränkungen“. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/russland-visa-mastercard-101.html

Lesen Sie auch:

Getreide-Frachter aus Ukraine in Istanbul erwartet

Die Route ist gefährlich, die Aufmerksamkeit groß: Ein mit ukrainischem Getreide beladener Frachter ist auf dem Weg in die Türkei. Der ukrainische Präsident Selenskyi zeigte sich optimistisch, dass weitere Exporte folgen. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-getreide-115.html

Mehr...

Corona-Pandemie: Inzidenz bei 639,5 – kein weiterer Todesfall

Die Pandemie-Lage in Deutschland entspannt sich weiter: Das RKI meldet 4032 Neuinfektionen binnen 24 Stunden – die Inzidenz liegt nun bei 639,5. Erstmals seit September 2020 wurde kein Todesfall registriert. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/deutschland-corona-inzidenz-101.html

Mehr...

Russland-Geschäft der Konzerne: Abschied für immer?

Der Druck auf westliche Unternehmen ist wegen der Sanktionen enorm gestiegen. Viele trennen sich von ihrem Russland-Geschäft. Für immer – oder hält man die Tür weiter offen? Von Bianca von der Au. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-unternehmen-rueckzug-russlandgeschaeft-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl