WHO hält Maßnahmen gegen Affenpocken für „dringend notwendig“

40
0

Die elektronenmikroskopische Aufnahme aus dem Jahr 2003, die von den Centers for Disease Control and Prevention zur Verfügung gestellt wurde, zeigt reife, ovale Affenpockenviren (l) und kugelförmige unreife Virionen (r) | dpa

Die Weltgesundheitsorganisation rechnet mit einer weiteren Ausbreitung der Affenpocken. Es sei deshalb „dringend notwendig“, das Bewusstsein für die Erkrankung zu schärfen. Schutz böten etwa bekannte Corona-Maßnahmen. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/affenpocken-who-101.html

Lesen Sie auch:

Liveblog: ++ Weitere Millionenstadt in China vor Lockdown ++

Nach Shanghai geht nun auch die chinesische Millionenstadt Baicheng in einen Lockdown. In Deutschland ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI auf 1457,9 gesunken. Die Entwicklungen im Liveblog. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-sonntag-369.html

Mehr...

Russland und die Ukraine: Wie lange reicht die Munition?

Fast drei Monate Krieg in der Ukraine – und ein Ende ist nicht absehbar. Je länger aber die Kämpfe dauern, desto größer wird der Verbrauch an Waffen und Munition. Was bedeutet das für beide Seiten? Von Eckart Aretz. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-russland-munition-101.html

Mehr...

Was über den Brand im AKW Saporischschja bekannt ist

Der Krieg in der Ukraine betrifft nun auch das größte Atomkraftwerk Europas Saporischschja. Wer kontrolliert das Gelände? Welche Risiken birgt die Situation? Schreitet die Atomenergie-Behörde ein? Die wichtigsten Fragen. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/faq-akw-saporischschja-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl