Zugunglück in Oberbayern: Aufräumarbeiten gehen weiter

247
0

Die Rettungskräfte haben nach einem schweren Zugunglück einen der Waggons angehoben. | dpa

Nach dem Zugunglück mit fünf Toten in Garmisch-Partenkirchen dauern die Aufräumarbeiten an. Unter anderem soll ein 250-Tonnen-Schienenkran eingesetzt werden. Die Ursache für den Unfall bleibt unklar. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/inland/garmisch-zugunglueck-115.html

Lesen Sie auch:

Spezialfahrzeug: Panzer fährt auf Ukrainer zu, dann eine „gewaltige Explosion“

Die russischen Truppen kämpfen in der Ukraine mit allen Mitteln. Kurz bevor ein speziell präparierter Panzer sein Ziel erreicht, fliegt das Gefährt in die Luft. Was sich gestern in der Oblast Donezk im Osten der Ukraine ereignet hat, bezeichnen Militärblogger bereits als den „größten Knall“ dieses Krieges. Ob es wirklich der Größte war, darf bezweifelt werden. Dennoch […]

Mehr...

Ex-Minister Jens Spahn schreibt Buch über Pandemie

Über seine Erfahrungen in der Corona-Pandemie wird der frühere Gesundheitsminister bald ausführlich Auskunft geben: Jens Spahn ist unter die Buchautoren gegangen. Ex-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn arbeitet an einem Buch über seine Erfahrungen in der Corona-Pandemie. „Die Frage, was die Pandemi https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_92301004/ex-minister-jens-spahn-schreibt-buch-ueber-pandemie.html

Mehr...

Vergewaltigung ukrainischer Frauen als Waffe

Vor dem UN-Sicherheitsrat haben Hilfsorganisationen und Aktivistinnen eindringlich das Leid der ukrainischen Zivilbevölkerung beschrieben. Neben Kindern sind es besonders Frauen, die zur Zielscheibe werden. Von Antje Passenheim. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-un-sicherheitsrat-vergewaltigungen-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl