Tote und Verletzte nach „massivem Raketenangriff“ im Süden der Ukraine

187
0

Die Ukraine hat nach eigenen Angaben neue Luftangriffe auf Kiew abgewehrt. In Krywyj Rih im Süden des Landes sollen russische Raketen mehrere zivile Gebäude getroffen haben. Die Behörden berichten dort von Toten und Verletzten. Mehr im Liveticker.

Die Ukraine hat in der Nacht zum Dienstag erneut russische Luftangriffe gemeldet. In der Großstadt Krywyj Rih im Süden des Landes wurden nach offiziellen Angaben mehrere zivile Gebäude von russischen Raketen getroffen. Der Angriff hat lautukrainischen Angaben mindestens drei Menschen das Leben gekostet. Dutzende weitere wurden verletzt, als am Dienstagmorgen ein fünfstöckiges Wohngebäude in der Stadt im Süden des Landes getroffen wurden, wie Verwaltungschef Serhij Lyssak mitteilte.

Es habe sich um einen „massiven Raketenangriff“ gehandelt. Zuvor hatte auch der Chef der örtlichen Militärverwaltung, Olexander Wilkul, von einem Einschlag in einem fünfstöckigen Gebäude und von „Verletzten in sehr ernstem Zustand“ berichtet. „Wahrscheinlich befinden sich Menschen unter den Trümmern“, schrieb er.

Luftalarm wurde auch in mehreren anderen Regionen der Ukraine ausgerufen. Die Russen hätten erneut Marschflugkörper abgefeuert, auch auf die Hauptstadt Kiew, hieß es von den dortigen Behörden. Dort habe die eigene Luftabwehr aber alle feindlichen Flugobjekte abgeschossen. „Es liegen noch keine Informationen über Opfer oder Schäden vor“, teilte Serhij Popko, Leiter der Militärverwaltung der Stadt, auf Telegram mit. Aus der östlichen Stadt Charkiw gab es Berichte über Drohnenangriffe.

Zuvor hatte die Ukraine im Zuge ihrer Gegenoffensive Erfolge vermeldet. Inzwischen seien sieben Dörfer von den russischen Streitkräften zurückerobert worden, schrieb Vize-Verteidigungsministerin Hanna Maljar am Montag auf Telegram. „Der Kampf ist hart, aber wir kommen voran, das ist sehr wichtig“, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in seiner abendlichen Ansprache.

Weiterlesen: https://www.welt.de/politik/ausland/article245830166/Ukraine-News-Behoerden-melden-Tote-nach-Angriff-auf-Krywyj-Rih.html

Lesen Sie auch:

Auftragsreform für öffentlich-rechtliche Sender beschlossen

Ein flexibleres Angebot, mehr Programme im Internet, stärkere Gremien: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk soll reformiert werden. Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich nun geeinigt. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/inland/reform-oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-101.html

Mehr...
The Insider

Vaterlandsliebe 2. Wie der Kreml Pro-Putin-Kundgebungen in Deutschland organisiert und warum Neonazis daran teilnehmen

The Insider setzt seine Artikelserie darüber fort, wie der Kreml seinen Einfluss im Ausland ausweitet, indem er seine loyale russischsprachige Diaspora nutzt. Obwohl das offizielle Berlin Kiew bedingungslos unterstützt und die Rechtfertigung der russischen Aggression in Deutschland strafbar ist, gibt es in der BRD eine ganze Reihe von Verteidigern der „russischen Welt“. Im Frühjahr organisierten […]

Mehr...

CDU und FDP: Habeck soll Chefs der Ölkonzerne einbestellen

Vertreter von CDU und FDP haben Wirtschaftsminister Habeck wegen der weiterhin hohen Spritpreise aufgefordert, gegen die Ölkonzerne vorzugehen. Verkehrsminister Wissing schloss indes Änderungen oder eine Abschaffung des Tankrabatts aus. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/spritpreis-tankrabatt-kritik-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl