Südafrikas Präsident ruft wegen Überschwemmungen den Notstand aus

122
0

Auf diesem vom südafrikanischen Kommunikations- und Informationsdienst der Regierung (GCIS) zur Verfügung gestellten Foto spricht Cyril Ramaphosa (l), Präsident von Südafrika, mit trauernden Familienmitgliedern, während seines Besuchs, um die Schäden nach den heftigen Regenfällen zu begutachten. | dpa

Nach Überschwemmungen mit hunderten Toten hat Südafrikas Präsident Ramaphosa den Notstand ausgerufen. Wegen der Katastrophe werden 10.000 Soldaten entsandt, um bei der Wiederherstellung der Trinkwasser- und Stromversorgung zu helfen. mehr

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/suedafrika-notstand-ueberschwemmungen-101.html

Lesen Sie auch:

„Werden tun, was nötig ist“ – Scholz schließt Lockdown nicht mehr aus

Kommt Bald-Kanzler Olaf Scholz (63, SPD) schon vor dem Regierungswechsel ins Schlingern?Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/werden-alles-tun-was-noetig-ist-scholz-schliesst-lockdown-nicht-mehr-aus-78372198.bild.html…

Mehr...

Facebook lockert Hassrede-Regeln für Ukraine-Krieg

Der Facebook-Konzern Meta lockert im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg seine Regeln gegen Aufrufe zur Gewalt. Als Reaktion droht nun die russische Regierung, Facebook abzuschalten. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-meta-hassrede-russland-ukraine-krieg-putin-tot-101.html

Mehr...

Virtuelle Welten: Goldgräberstimmung im Metaversum

Sie heißen „The Sandbox“ oder „Decentraland“: In virtuellen Welten bewegen Investoren inzwischen Millionensummen. Vor allem „virtuelles Land“ wird zum Spekulationsobjekt. Und große Konzerne wollen mitmischen. Von C. Kretschmer. mehr Meldung bei www.tagesschau.de lesen https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/metaversum-investitionen-virtuelle-welt-101.html

Mehr...
All Works and Words Copyright © 2019 Die Wahl